MENÜ

Progamm

Hier finden Sie Informationen und Impressionen zu unseren Auftritten und Veröffentlichungen.

Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Hildegard Knef

Medley des Programms

Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Von unserem Auftritt in der Lalu Traumfabrik in Hameln haben wir für Sie ein Medley der Stücke zusammengestellt. Natürlich haben wir auch ein paar Bilder des Auftrittes für Sie unter Impressionen zusammen getragen.


Es war beim Bal paré

Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Das Chanson "Es war beim Bal Paré" von Hildegard Knef wurde 1963 veröffentlicht. Es handelt von dem ersten Treffen der Protagonisten beim berühmten Faschingsball in der Münchner Oper, dem Bal paré.


Mackie Messer

Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Die "Moritat von Mackie Messer" ist eine von Bertolt Brecht getextete und von Kurt Weill vertonte Moritat aus dem Theaterstück "Die Dreigroschenoper" von 1928, welche bis 1933 als die erfolgreichste deutsche Theateraufführung galt. Die "Moritat von Mackie Messer" ist dabei das am meisten gecoverte Lied aus dem Theaterstück und dient im Vorspiel zur Einführung der Figur Macheath welche Mackie Messer genannt wird. Hildegard Knef hat das Lied 1963 unter dem Titel "Mackie Messer" gecovert und fand damit Einzug in die deutschen Single-Charts.


Seeräuber-Jenny

Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


"Die Seeräuber-Jenny" ist eine Ballade, die ebenfalls aus dem Theaterstück "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht stammt. Auch hier wurde die ursprüngliche Vertonung von Kurt Weill vorgenommen. Neben der "Morität von Mackie Messer" ist auch dieses Lied eines der Bekanntesten aus dem Stück und wird von der Figur Polly auf ihrer Hochzeit vorgetragen. Es findet sich jedoch in den verschiedenen Umsetzungen der "Dreigroschenoper" auch an anderen stellen wieder. Hildegard Knef veröffentlichte das Lied 1963 zusammen mit "Mackie Messer" auf einer Schallplatte.


Berlin, dein Gesicht hat Sommersprossen

Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Das Stück "Berlin, dein Gesicht hat Sommersprossen" ist ein von Charlie Niessen geschriebenes Chanson von Hildegard Knef, welches auf der LP "Ich seh die Welt durch deine Augen" enthalten war. Diese LP war die Erste mit auch von ihr selbst verfassten Texten und wurde 1966 zu einem gewaltigen Erfolg. Die LP hielt sich 16 Wochen in den Top 10 der deutschen Album-Charts mit einer Höchstplatzierung auf Platz 3 und mündete im selben Jahr noch in ihrer ersten Konzerttournee durch Deutschland und die Schweiz. Mit dieser Tournee erregt sie durch einen Artikel in der Newsweek nach Jahren auch wieder die Aufmerksamkeit der US-Presse.

Das Lied selbst stellt eine Liebeserklärung an die Stadt Berlin dar und personifiziert sie als eine Frau mit verschiedenen Ecken und Kanten, die aber dennoch den Puls höher schlagen lasse. Letztendlich hat Hildegard Knef auch viele Jahre dort gelebt und wurde in Berlin Zehlendorf in einem Ehrengrab bestattet, um die zu Lebzeiten hervorragenden Leistungen mit engem Bezug zu der Stadt zu würdigen.


So oder so ist das Leben

Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Im August 1963 war dieses Lied namensgebend für Hildegard Knefs erste LP, welche letztendlich Platz 8 in den deutschen Charts erreichte. Das Lied selbst wurde jedoch nicht als Single veröffentlicht.



Übersicht

Hildegard Knef -
Für mich soll‘s rote Rosen regnen


Pause



< zurück